Archiv für den Monat: März 2017

Hauptversammlung Kärntner Landesfechtverband

Ordentliche Hauptversammlung des Kärntner Landesfechtverbandes am 24.03. 2017

In einer ausgesprochen angenehmen Atmosphäre wurde von Präsident Franz Janschitz Bilanz über die vergangene Periode von 4 Jahren gezogen.

Höchst erfreulich ist die sportliche Bilanz von Kärntens Aktiven. Zahlreiche nationale und internationale Erfolge inclusive der Teilnahme verschiedenster Fechter(inn)en an Europa- und Weltmeisterschaften sind Beleg dafür das Kärntens Fechter(inn)en und damit auch der Landesverband zu den erfolgreichsten Fechtverbänden Österreichs zählen. 172 Vereinsmitglieder sind in 12 Vereinen gemeldet. Derzeit befinden sich 18 Aktive unter den Top 5 in den österreichischen Ranglisten. Olivia Wohlgemuth (startet derzeit für Salzburg), Marvin Kohlweg (Fechtclub Treibach Althofen)und Florian Rankl (Fechtclub Treibach Althofen) führen zum Stichtag die österreichische Rangliste als Nr. 1 an. Mit Lukas Puchacher  (KAC) und Olivia Wohlgemuth sind 2 Kärnter(inn)en im Olympiakader des österreichischen Fechtverbandes.

Bedauerlich ist, dass trotz dieser großartigen sportlichen Erfolge, die Fördermittel vom Land Kärnten um rund 50 % im Laufe der letzten Jahre gekürzt wurden. Damit wird es extrem schwierig diesen hohen Standard auch in Zukunft zu halten. Schon ein einziger Trainer für das Leistungsmodell kostet mehr als der Verband an Fördermitteln erhält.

Präs. Franz Janschitz bemerkte dazu: “Wenn es diesbezüglich zu keiner Änderung kommt ist das Leistungsmodell neu zu überdenken und zu reformieren. Es ergeht der Wunsch and das Land Kärnten dies zu überdenken.”

In den Vereinen gab es im letzten Jahr einige Wechsel an den Vereinsspitzen. Ingo Seebacher (KAC), Patrick Loibnegger-Maier BA (SZTK), Ing. Peter Brigola (FCV) und Elisabeth Pankratz wurden zu neuen Obleuten in ihren Vereinen gewählt. Besonders wichtig war es in Villach den Fechtsport zu erhalten, was mit dem neuen FCV gelungen ist.

Auch der gesellschaftliche Teil ist in dieser Funktionsperiode weiter gepflegt worden. Gerhard Egger (Fechtclub Spittal) wurde zum Ehrenmitglied ernannt und geehrt und als gemeinsame Veranstaltung für alle Mitglieder gab es wieder ein Bootsrundfahrt am Wörthersee.

Auf Grund des Ausscheidens einiger Vorstandsmitglieder mussten Funktionen neu besetzt werden. Besonders erfreulich ist dass sich ehemalige Aktive bereit erklärt haben im Verband Verantwortung zu übernehmen darunter mit Gerd Salbrechter, der zum neuen Vizepräsidenten gewählt wurde, ein ehemaliger Olympiateilnehmer und langjähriger österr. Nationaltrainer.

Der neue Vorstand wurde in allen Positionen einstimmig gewählt.

Präsident: Franz Janschitz, Fechtclub Treibach

Vizepräsidenten: Peter Aigner (Fencing Club Villach) und Gerd Salbrechter (Säbelzahntiger Klagenfurt

Kassier: Tina Knees, (Fechtclub Velden)

Schriftführer: Ingrid Jerabeck (Säbelzahntiger Klagenfurt)

Beirat: Bernd Dörfler (Fechtclub Treibach), Gerhard Egger (Fechtclub Spittal)

Rechnungsprüfer: Sebastian Janschitz (FCT), Patrick Loibnegger-Maier (SZTK)

Rechnungsprüfer Ersatz: Waltraud Bergmann (FCT), Norbert Stralz (FCSP)

image1

Sieg in Bratislava

Chiara Gröss (SZTK) setzte sich beim EFC U14-Turnier von Bratislava gegen die Konkurrenz aus der Slowakei und Tschechien durch.
Nach zwei starken Vorrunden bestätigte die Erstgesetzte ihre Leistung und holte mit einem 15:1 Sieg Gold im Damenflorett.
IMG_8859

Villacher Adlerklaue 2017

Fabian Herbst holt Silber in der Draustadt

Die Säbelfechter haben in Villach die 34. Adlerklaue ausgefochten. Dabei konnte Fabian Herbst seinen Heimatverein FCVi mit dem Gewinn der Silbermedaille wieder einmal stolz machen.

Erst im Finale musste Fabian sich Österreichs Nationalteamfechter Lukas Galli vom Wiener Sportclub denkbar knapp 15:13 geschlagen geben. Auch Eva Gutschi (3.), F. Karl (5.), Christoph Zeman (7.) und die Panebianco Brüder (8. und 9.) konnten sich im mit 5 Nationen und über 60 Startern sehr stark besetzten Turnier gut in Szene setzen. „Unser Team hat hervorragende Arbeit geleistet und nächstes Jahr beim 35. Jubiläum wird es schwer sein die aufstrebende FCVi Mannschaft zu schlagen. Schließlich haben wir mit Jan Novara (POL) einen hervorragenden Trainer gefunden, der den Fechtclub wieder zu gewohnter Stärke zurück führen kann“,  weiß Obmann Peter Brigola zu berichten.

Durch die Liveübertragung auf dem Olympiasender Esgrima TV (siehe Facebook Esgrima TV) konnten über 4500 Zuseher weltweit das Geschehen in Villach in Echtzeit verfolgen. „Dank der Unterstützung des Landes Kärnten, des ASKÖ, der Stadt Villach und eines namhaften Sponsors gibt es wieder viele Erfolge unseres Clubs und eine lebhafte Fechtercommunity in Villach.“

Ergebnisse :

Ergebnisse Adlerklaue 2017

Herren AK

  1. Galli (WSC)
  2. Herbst (FCVi)
  3. Call (ASC) und Reimer (SU9)

Weiter: 5. Karl, 8. Panebianco Michele, 9. Panebianco Alberto (alle FCVi), 10. Lindner (KAC)

Herren Kadetten

  1. Panebianco Alberto (FCVi)
  2. Christoph Zeman (FCVi)

Damen Kadetten

  1. Eva Gutschi (FCVi)
  2. Chiara Gröss (SZTK)

Damen Jugend B

  1. Chiara Gröss (SZTK)

Team FCVi_Novara_Herbst_Karl_Panebianco_Brigola

Internationales Edi-Schwarzer-Turnier 2017 in Mödling

Zweimal Silber, einmal Bronze für den FCT

Tolles Wochenende für die Jugendfechter des Fechtclubs Treibach-Althofen beim internationalen Edi-Schwarzer-Turnier in Mödling. Vier Starter, drei Medaillen, einmal Platz 5.

Den Beginn machte Marwin Kohlweg im Florett U-12 am Samstag. Nach drei klaren Siegen in der direkten Ausscheidung unterlag er erst im Finale dem Ungarn Budahazy mit 8:10.

Ebenfalls Silber gewann Florian Rankl im Degen U-14 – nach Platz 2 schon in den Vorrunden – sein Bruder Julian errang Bronze im U-12-Bewerb. Mit einem 5. Rang (Degen U-14) gelang auch Josua Pankratz ein sehr gutes Ergebnis.

Säbelzahntiger (SZTK Klagenfurt) holten Gold

Chiara Gröss (SZTK) setzte sich im Damenflorett der U14 bei internationalen Edi-Schwarzer-Jugendturnier durch und holte im BSZ-Südstadt Gold!
Christine Ellersdorfer von der Fechtunion St. Veit verpasste im Damensäbel der Kadettinnen mit einer 15:14-Niederlage nur knapp das Finale und errang den 3. Platz.

 

Adlerklaue Villach

VILLACH  im SÄBELFIEBER

Der ASKÖ Fencing Club Villach veranstaltet am 11. und 12.03.2017 das alljährliche internationale Säbelturnier. So wie schon im vergangenen Jahr werden auch heuer wieder an die 70 Athleten aus zumindest 8 Nationen erwartet. Im letzten Jahr ging der Sieg der Herren an Fechter aus Venezuela, vor Italien und Island.

Vor Allem durch die Unterstützung der Stadt Villach, des ASKÖ und eines Sponsors ist es gelungen, den Verein stark aufzurüsten. So konnte Jan Nowara aus Polen als Coach gewonnen werden. Durch seine Arbeit konnten Fechter des FCVi bereits Erfolge in mehreren Turnieren erzielen. Natürlich werden auch bei dem Heimturnier unsere Cracks wieder zuschlagen.

dav    Nowara

Auschreibung Adler 2017

 

Internationales Kravina Säbel Gedächtnisturnier

Chiara Gröss (SZTK) hieß die Siegerin beim Jugend B Bewerb im Damensäbel des Kravina Jugendturniers in Wien. Sie sicherte sich den Finalsieg gegen Franziska Tanzmeister (ASC).

Frida Corn (WSC) und Sophie Locsmandi (FUE) teilten sich Platz Drei.

Foto

Des Weiteren erreichten an diesem Wochenende die Junioren des Fencing Club Villach in Wien bei diesem Turnier folgende Plätze:
Karl Flick – 3. Platz
Alberto Panebianco – 10. Platz
Christoph Zeman – 11.Platz